Samstag, 21. April 2018

Damen1: Saisonbericht

Die Vögel zwitschern, die Blumen blühen und die Sonne zeigt sich immer mehr ... der langersehnte Frühling kommt Schritt für Schritt näher und somit ist auch die Volleyballsaison 2017/2018 zu Ende gegangen.


Man kann sagen, es war eine Achterbahnfahrt für das Damen1 . Nur, das wir zuerst mit der Abfahrt starteten und dann der Aufstieg kam. Nachdem wir die Vorrunde mit nur zwei gewonnenen Spielen abgeschlossen hatten, konnten wir in der Rückrunde aufdrehen, haben fast alle Matches für uns entschieden und haben schlussendlich das Podest und somit unser Saisonziel nur knapp verfehlt. 

Wir durften die Saison mit einem neuen Trainer und drei neuen Mannschaftskolleginnen beginnen. Nach einer raschen Kennenlernphase durften wir feststellen, dass sie unsere Mannschaft menschlich wie auch leistungstechnisch super ergänzten... und uns kommt es bereits so vor, als ob sie schon seit Jahren ein Teil des Teams sind. Schön das ihr bei uns seid!

Wie oben erwähnt, waren wir zu Beginn noch etwas unsicher, da wir uns spielerisch noch ein wenig finden mussten. Deshalb auch die eher schlechte Bilanz nach der Vorrunde. Ab der zweiten Saisonhälfte lief es auf einmal wie geschmiert. Wir konnten wieder so Volleyball  spielen, wie wir es eigentlich können. Besser noch, wir konnten uns sogar noch steigern. Es war uns möglich, durch taktischere Spielzüge, neue schnellere Angriffsvariationen und präzisere Abnahmen ein konstanteres Spiel zu zeigen. Dies verdanken wir nicht zuletzt unserem Trainer Adi. Er forderte uns mit vielen abwechslungsreichen Trainings. Parcours und schnelle Beinarbeit wurde dabei ganz gross geschrieben. Wir waren und sind begeistert, wie viel er bereits aus uns rausholen konnte und noch rausholen wird. Ich denke, er sieht das Potential, dass wir selbst manchmal nicht richtig wahrnehmen. 

Rückblickend war es eine sehr lehrreiche und spannende Saison, welche wir erfolgreich abgeschlossen haben. 

Nach der wohlverdienten Pause, werden wir die Trainings wieder in Angriff nehmen und freuen uns die Beachfelder, bei hoffentlich mehrheitlich schönem Wetter unsicher zu machen.


Marina Erne

Freitag, 6. April 2018

Herren 2 - Wintersaison 17/18

Mit dem letzten Indoor-Training vor Ostern haben wir vom Herren 2 unsere Wintersaison 17/18 erfolgreich abgeschlossen. Das Volleyballtraining wurde von Dani mit polysportiven Einheiten sehr abwechslungsreich und flexibel gestaltet - danke vielmals! Auch war die zwischenzeitliche Teilnahme von bis zu drei eritreischen Flüchtlingen eine Bereicherung und Freude für uns alle.
Mit der Wiederinbetriebnahme unserer Beachanlage werden wir die sportlichen Aktivitäten nun wieder voll und ganz in den Sand verlegen, was einige von uns auch kaum erwarten können.
Im weiteren findet schon bald unser äusserst beliebtes und wie jedes Jahr gut besuchtes Teamessen inklusive Überraschungsevent statt. Es ist dabei schon erstaunlich wie viele selten gesehene Herren 2 Kollegen sich dabei wieder zeigen werden. Da dieses Highlight aber noch bevorsteht können wir mit euch an dieser Stelle leider noch keine Details und Erfahrungsberichte teilen - sorry.
Es bleibt uns vom Herren 2 deshalb bloss noch, euch allen, liebe VTV-ler, einen herrlichen Beachsommer mit vielen heissen Spielen und coolen Parties zu wünschen. Wir sehen uns - auf bald, im Sand!

Donnerstag, 8. März 2018

Damen 1: Spannender Schlussspurt

Wir sind sehr gut in der Rückrunde unterwegs. Was wir in der Vorrunde an Punkten verschenkten, konnten wir zum Glück in der Rückrunde wieder reinholen. Nun stehen wir 2 Runden vor Schluss an einer spannenden Ausgangslage. Vom 2. bis zum 2.letzten Platz ist noch alles möglich! Unser Ziel ist jedoch klar. Es müssen 2x3 Punkte her!


Dienstag, 27. Februar 2018

Aufstieg in die 4. Liga!

Wir haben es geschafft!!! Wir haben unser Saisonziel erreicht!!! WIR STEIGEN AUF!!!

Am Sonntag konnten wir ein super Spiel vor grandiosem Publikum (ein riesiges DANKE an euch alle!) zeigen und gewannen 3:1 gegen die Kernserinnen. In der gesamten Saison waren sie die einzigen die uns drei Punkte abnehmen konnten, so war die Revanche geglückt. Wir zeigten ein sehr gutes Zusammenspiel mit viel Variation und vor allem sehr viel Einsatz. Es war zu spüren, dass der Wille zum Aufstieg riesig war. 
So hätten uns zwei Punkte gegen die Frauen aus Buttisholz gereicht um den Aufstieg real zu machen. Trotzdem war das Ziel unserer Mannschaft klar: ein 3:0-Sieg! In der Halle von Buttisholz wurden wir von verschiedensten grellen Farben begrüsst und starteten motiviert aber auch etwas aufgeregt in den Match. Unsere Leistung steigerte sich von Punkt zu Punkt und wir führten schon bald 2:0. Abgesehen von einzelnen Kommunikationsschwierigkeiten konnten wir erneut ein gutes Spiel zeigen. Im dritten Satz war die Nervosität etwas zu spüren und es schlichen sich mehr Fehler ein. Trotzdem zeigten wir Geduld und durften schlussendlich tatsächlich unseren Aufstieg mit einem 3:0-Sieg feiern! 
Die Freude in der Mannschaft ist riesig!  Den letzten Match in Wolhusen können wir nun ohne Druck und viel Freude am Spiel geniessen, bevor der Saisonabschluss ordentlich gefeiert wird. 

Freitag, 16. Februar 2018

Stressiger Endspurt


Unser letzter Match liegt über einen Monat zurück. Diese Zeit war geprägt durch Verletzungen und Abwesenheiten. Tim und Philipp verletzten sich den Fuss, Marco an der Hand und Alex verabschiedete sich nach Australien. Da wir samstags sowieso knapp an Spielern sind, mussten wir 2 Spiele kurzfristig verschieben. Esther Schibig wird besondere Freude daran gehabt haben. 😁

Die Fasnacht kam gerade zur richtigen Zeit. Dadurch konnten wir unsere Verletzungen auskurieren und sind nun wieder fit für den Rest der Saison. Zwar war die Fasnacht für gewisse Personen unserer Mannschaft auch anstrengend, aber zum Glück blieben wir von Verletzungen verschont.

Nun erwartet uns ein stressiger letzter Monat. Aufgrund der Verschiebungen haben wir bis Mitte März noch 5 Spiele vor uns. 4 davon sind Heimspiele! Das Motto heisst „Match anstatt Training“, 3 Spiele finden während unseres Montagstrainings statt. Die Daten sind: 26.02., 05.03., 12.03. und noch zum Abschluss am Samstag 17.03. Falls ihr noch eine Beschäftigung für den Montagabend sucht, dürft ihr gerne in der Horwerhalle vorbeischauen. Wir würden uns freuen!

Unser Ziel in den verbleibenden Spielen ist es den 3. Rang zu erobern und dort unsere Saison abzuschliessen, da Platz 1 & 2 ausser Reichweite liegen. Dafür geben wir alles!

Euer Herren 1

Donnerstag, 15. Februar 2018

Spannender Schlussspurt

Etwas zu "siegessicher" sind wir nach der Weihnachtspause an den Match gegen Knutwil-St.Erhard gereist. Nach dem ersten knapp gewonnen Satz, konnten wir den zweiten etwas deutlicher für uns entscheiden, bevor wir den dritten knapp an unsere stärker gewordenen Gegnerinnen abgeben mussten. Im vierten ging dann gar nichts mehr. Wir waren geschockt und die Mannschaft von Knutu-Deret wurde deutlich sicherer und stärker. So gelang es ihnen das Spiel 3:2 für sich zu entscheiden. Die Enttäuschung war gross, Rebekka gelang es aber trotzdem auf eine etwas spezielle Art die Stimmung in der Mannschaft aufzuheitern ;D
Der Sieg von Knutwil-St.Erhard gegen den Gruppenleader schien sie zu beflügeln, so dass sie nur zwei Tage später einen 3:0-Sieg gegen Kerns nach Hause nehmen konnten. Für uns bedeutete dies "Glück im Unglück", hätte doch Kerns die Chance gehabt den begehrten Aufstiegsplatz zu übernehmen. 
Drei Punkte im Match gegen Ettiswil waren somit Pflicht, welche wir erfüllen konnten. So stehen wir kurz vor Schluss an der Tabellenspitze und sind bereit diesen Platz bis zum Saisonende zu verteidigen! Am 25. und 26. Februar stehen nochmals zwei wichtige Spiele gegen die zweit und dritt platzierten Mannschaften an. Wir freuen uns auf einen spannenden Schlussspurt und wollen den AUFSTIEG mehr denn je! 
Freuen würden wir uns auch über Unterstützung in der Halle von EUCH allen :)
Am 25. Februar spielen wir um 14.00 Uhr gegen Kerns in der Horwer Halle.
Bis dann, euer Damen 2 :)
Sieg...
und Niederlage liegen oft nahe beieinander.


Trotzdem könnte die Stimmung im Team nicht besser sein! :D

Montag, 20. November 2017

18. November - ein ereignisreicher Tag



















Unser Gegner am Samstag hiess Neuenkirch, die Tabellenersten. Es sollte ein harter Kampf werden, das wussten wir, doch wir liessen uns nicht einschüchtern und zeigten ein sehenswertes Volleyball an diesem Nachmittag. Wir kämpften und zeigten das wir zu einem starken Team zusammenwachsen. Am Ende wollte es aber nicht sein... Wir konnten nicht einmal einen Satz nach Hause holen, obwohl wir nur 8 Punkte weniger als unsere Gegnerinnen auf unser Konto schreiben konnten...
21:25 / 25:27 / 25:27
Wir sind aber überzeugt, dass wir im nächsten Spiel am 25. November den ersten Sieg nach Hause holen!

Unser Abend ging nahtlos weiter. Wir hatten dank Martina ihrem 30. Geburtstag trotz allem grossen Grund zum Feiern! Wir waren jedoch so erschöpft, dass wir nicht mal mehr stehen konnten und jede Sitzgelegenheit sofort in Beschlag nahmen. :D
Es war ein super Fest bei dem es uns am Ende wenigstens gelang die Physik zu besiegen.